top of page

Schwarze Töpferwaren aus Bisalhães.

Seit 2016 steht sie auf der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes.

Bisalhães in Portugal ist als "Land der Töpfe und Pfannen" bekannt, genauer gesagt, als Ort, an dem schwarze Töpferwaren hergestellt werden. Dieses traditionelle Verfahren, das auch im Wappen des Dorfes zu sehen ist, ist ein wichtiger Teil der Identität der Gemeinde, und noch heute werden alte Methoden angewandt, um Stücke herzustellen, die denen von früher ähneln. 
Die Art und Weise, wie diese Töpferware gebrannt wird, verleiht ihr die schwarze Farbe, die sie so unverwechselbar macht.

von: Herstellungsprozess der schwarzen Töpferwaren von Bisalhães - Immaterielles Kulturerbe - Kultursektor - UNESCO

bottom of page